September 18, 2018

Wie wird die Mehrwertsteuer (MwSt.) berechnet ?




Willkommen bei MundS SystemSolutions GmbH




Wie wird die Mehrwertsteuer (MwSt.) berechnet ?

 Die deutsche Mehrwertsteuer ist wie in den meisten anderen Ländern auch
eine Aufschlags-Steuer, d.h. sie wird auf einen Netto-Grundbetrag
hinzugerechnet.


Die Umsatzsteuer ist der Prozentwert, der sich aus der Anwendung des
Umsatzsteuersatzes auf den Netto-Umsatz (Entgelt) ergibt. Umsatzsteuer
wird auf den Netto-Umsatz aufgeschlagen (addiert), und man erhält den
Brutto-Betrag (auch Rechnungsbetrag oder Endbetrag oder Gesamtbetrag
oder wie auch immer genannt).

 Beispiel 1:

Der Netto-Grundpreis beträgt 100,- EURO. Dazu werden 19% MwSt. addiert.
19% von 100,00- EURO sind 19,00 Euro. Der Bruttopreis (= inkl. MwSt.)
beträgt also 119,00 EURO.

Ein typischer Fehler ist nun von diesem Bruttobetrag 19% abzuziehen.
Wenn Sie dies so rechnen dann kommt dabei 96,39 EURO heraus.

Sie merken schon, hier stimmt was nicht.

War nicht der Nettobetrag genau 100,00- EURO ?. Richtig.

m wieder den Nettobetrag aus dem Bruttobetrag zu berechnen müssen Sie
Diesen durch 1,19 teilen, also in diesem Falle 119 : 1,19 = 100, also
das richtige Ergebnis.

Der Nettobetrag von z.B. 128,- EURO wäre dann 128 : 1,19 = 107,56 EURO.
Wenn Sie nun noch den Nettobetrag vom Bruttobetrag abziehen dann haben
Sie auch die enthaltene MwSt.

In dem letzten Beispiel wäre die enthaltene MwSt. also 128 – 107,56 =
20,44 EURO.

Aus der Sicht der Unternehmen stellt der Rechnungsbetrag, das Brutto,
nicht 100%, sondern immer 119% (bzw. 107%) dar; 100% für den Unternehmer
(als Einnahme bzw. Ausgabe) und 19% (bzw. 7%) für den Staat.

Beispiel 2:


Sie wollen für eine Leistung 100,00 Euro erlösen und stellen Ihrem
Kunden richtig in Rechnung:

Netto-Rechnungsbetrag
 100,00

Umsatzsteuersatz (%)
19

Umsatzsteuerbetrag
19,00

Brutto-Rechnungsbetrag
119,00

 

Vergessen Sie, die Umsatzsteuer auf den Umsatz
aufzuschlagen, ergibt sich folgendes Bild:

Brutto-Rechnungsbetrag
 100,00

Umsatzsteuersatz (%)
19

Umsatzsteuerbetrag
15,97

Netto-Rechnungsbetrag
84,03

Das Finanzamt rechnet sich „seine“ 19% Umsatzsteuer aus
dem Rechnungsbetrag heraus, für Sie bleiben nur noch 84,03 €. Sie hatten aber
mit 100 € kalkuliert; die vergessene Umsatzsteuer kann somit zu Verlust führen.
In ExpressKasse-, Lite- und Gastro werden in der Artikel-Datenbank Bruttopreise
(inkl. MwSt.) eingepflegt.